Ohne Asylverfahrensberatung kein faires Asylverfahren

Die Refugee Law Clinic Berlin e.V. ist ein studentischer Verein an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Wir bieten kostenlose und unabhängige Rechtsberatung für Geflüchtete und Migrant*innen in Berlin und ein Rechtsinformationsprojekt auf der griechischen Insel Samos an.

 

Ehrenamtliche Rechtsberatung: Das Konzept der Law Clinic

Die Idee der Law Clinic soll eine Win-win-Situation schaffen:

Studierenden wird bereits im Studium die Möglichkeit geboten, sich in einem Rechtsgebiet zu spezialisieren und das Erlernte unter juristischer Supervision und Anleitung praktisch anzuwenden. Gleichzeitig lassen sich so niedrigschwellige und kostenfreie, juristische Beratungsangebote schaffen. 

Zugang zum Recht für alle

Rechte zu haben, heißt nicht automatisch, Recht auch zu bekommen.

Insbesondere für Geflüchtete und Migrant*innen gibt es vielfältige Hürden in der Durchsetzung ihrer Rechte.

Daher gibt es einen europarechtlichen Anspruch auf Verfahrensberatung, um ein faires Asylverfahren zu ermöglichen. Dieser Anspruch wird aktuell weder in Deutschland noch an den EU Außengrenzen ausreichend erfüllt. 

 

Mehr Migrationsrecht im Jurastudium

Um engagierte Menschen zu Berater*innen auszubilden, bieten wir einen mehrteiligen Fortbildungszyklus an.  

Mit unseren Lehrveranstaltungen zum Asyl- und Aufenthaltsrecht schließen wir eine Lücke im universitären Lehrplan. Denn trotz der enormen gesellschaftlichen Bedeutung, bieten auch die Berliner Universitäten weiterhin kein angemessenes Lehrangebot zum Migrationsrecht an. 

 

Für mehr staatliche Verantwortung: Es ist uns keine Ehre 

Die deutsche Verwaltungspraxis ist oftmals mangelhaft.

Deshalb erhalten wir unser ehrenamtliches Angebot aufrecht, doch sagen ganz klar:

Ehrenamtliche können nicht dauerhaft staatliche Missstände auffangen. 

 

Für eine progressive Migrationspolitik: #LeaveNoOneBehind

Ein kritischer Blick auf die europäische Migrationspolitik zeigt: Europa wird seiner Rolle einer menschenrechtsbasierten Werteunion nicht gerecht. Mit unserem Rechtsinformationsprojekt auf Samos sind wir an der europäischen Außengrenze aktiv und setzen uns gegen die Abschottungspolitik ein.

Wir nehmen damit unsere zivilgesellschaftliche Verantwortung wahr und sind offen für Kooperationen und Partnerschaften im Kampf für den Zugang zum Recht und eine progressive Migrationspolitik.

Mehr Informationen findet ihr in unserer Satzung und in unserem Selbstverständnis.