Ohne Asylverfahrensberatung kein faires Asylverfahren

Die Refugee Law Clinic Berlin e.V. ist ein studentischer Verein an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Wir bieten kostenlose und unabhängige Rechtsberatung für Geflüchtete und Migrant*innen in Berlin und auf der griechischen Insel Samos an.

 

Ehrenamtliche Rechtsberatung: Das Konzept der Law Clinic

Die Idee der Law Clinic soll eine Win-win-Situation schaffen:

Studierenden wird bereits im Studium die Möglichkeit geboten, sich in einem Rechtsgebiet zu spezialisieren und das Erlernte unter juristischer Supervision und Anleitung praktisch anzuwenden. Gleichzeitig lassen sich so niedrigschwellige und kostenfreie, juristische Beratungsangebote schaffen. 

Zugang zum Recht für alle

Rechte zu haben, heißt nicht automatisch, sein Recht auch zu bekommen.

Insbesondere für Geflüchtete und Migrant*innen gibt es vielfältige Hürden in der Durchsetzung ihrer Rechte.

Daher gibt es einen europarechtlichen Anspruch auf Verfahrensberatung, um ein faires Asylverfahren zu ermöglichen. Dieser Anspruch wird aktuell weder in Deutschland noch an den EU Außengrenzen ausreichend erfüllt. 

 

Mehr Migrationsrecht im Jurastudium

Um engagierte Menschen zu Berater*innen auszubilden, bieten wir einen mehrteiligen Fortbildungszyklus an.  

Mit unseren Lehrveranstaltungen zum Asyl- und Aufenthaltsrecht schließen wir eine Lücke im universitären Lehrplan. Denn trotz der enormen gesellschaftlichen Bedeutung, bieten auch die Berliner Universitäten weiterhin kein angemessenes Lehrangebot zum Migrationsrecht an. 

 

Für mehr staatliche Verantwortung: Es ist uns keine Ehre 

Die deutsche Verwaltungspraxis ist oftmals mangelhaft.

Deshalb erhalten wir unser ehrenamtliches Angebot aufrecht, doch sagen ganz klar:

Ehrenamtliche können nicht dauerhaft staatliche Missstände auffangen. 

 

Für eine progressive Migrationspolitik: #LeaveNoOneBehind

Ein kritischer Blick auf die europäische Migrationspolitik zeigt: Europa wird seiner Rolle einer menschenrechtsbasierten Werteunion nicht gerecht. Mit unserem Rechtsinformationsprojekt auf Samos sind wir an der europäischen Außengrenze aktiv und setzen uns gegen die Abschottungspolitik ein.

Wir nehmen damit unsere zivilgesellschaftliche Verantwortung wahr und sind offen für Kooperationen und Partnerschaften im Kampf für den Zugang zum Recht und eine progressive Migrationspolitik.

Mehr Informationen findet ihr in unserer Satzung und in unserem Selbstverständnis.

We #StayHome but keep fighting for #AccessToJustice

Team

Die knapp 300 Mitglieder der RLC Berlin vereint das Engagement für Zugang zum Recht für alle. Neben vielen Studierenden engagieren sich bei uns Personen unterschiedlicher Berufs- und Altersgruppen. Die verschiedenen Projekte des Vereins werden vom Vorstand und der Geschäftsstelle koordiniert und tatkräftig von unseren Vereinsmitgliedern unterstützt.

 

Geschäftsstelle

Wegen des Corona Virus findet bis auf weiteres keine Sprechstunde der Geschäftsstelle statt! Bitte kontaktiert uns per E-Mail.

In unserer Geschäftsstelle an der juristischen Fakultät der HU Berlin betreuen unsere studentischen Hilfskräfte  Martha Frittrang, Sebastian Pukrop und Greta Wessing sowie unsere wissenschaftliche Mitarbeiterin Safiye Sahin das Tagesgeschäft der RLC Berlin. Dazu zählen:

  • Betreuung der Vorlesung 

  • Betreuung und Koordination der Berater*innen

  • Koordination der juristischen Supervision für die Berater*innen

  • Organisation von Veranstaltungen

  • Verwaltungsarbeit

 

Vereinsvorstand

gewählt am 10.02.2020

nächste Mitgliederversammlung vrslt. im  Februar 2021

Unser Vereinsvorstand arbeitet ehrenamtlich und steht in engem Kontakt zu unserer Geschäftstelle und allen im Verein Engagierten. Monatliche Organisationstreffen, die allen Vereinsmitgliedern offen stehen bilden den Ausgangspunkt unserer vielfältigen Arbeit. 

Greta Wessing

Co-Vorsitzende

Greta studiert im 6. Semester Jura an der Humboldt-Universität und ist seit Februar 2019 Co-Vorsitzende der RLC Berlin. Seitdem sie ihre Ausbildung zur Beraterin im August 2018 abgeschlossen hat, berät sie in einer Unterkunft des IB in Marienfelde. 

Nora Gohrt

Co-Vorsitzende

Nora ist seit Februar 2020 Co Vorsitzende und mittlerweile im zweiten Vorstandsjahr für die RLC Berlin aktiv. Seit 2018 ist sie als Beraterin, zunächst in Tempelhof, jetzt in Neukölln, tätig. Seit Frühjahr 2019 ist sie nach mehrfacher Teilnahme am Rechtsinformationsprojekt auf Samos auch Teil der AG Samos geworden. Aktuell bereitet sie sich auf das erste Staatsexamen vor und wird das Jurastudium daher im Sommer 2020 beenden. 

Jakob Feddersen

Schatzmeister

Jakob studiert Jura an der Humboldt-Universität im 3. Semester, hat den Ausbildungszyklus im August 2019 abgeschlossen und berät seither in einer Unterkunft in Schönefeld. Seit Februar 2020 ist er zudem Schatzmeister.

Lina Herrmann

Lina ist seit 2016 Beraterin in der Neuen Nachbarschaft in Moabit. Sie war 2017 mit der RLC auf Chios als Rechtsberaterin tätig und hat 2018 das Rechtsinformationsprojekt auf Samos mitbegründet. Derzeit bereitet sie sich auf das erste Staatsexamen vor und arbeitet neben dem Studium in einer Neuköllner Kanzlei mit dem Schwerpunkt Asyl- und Aufenthaltsrecht.

Laura Knobloch

Laura studiert im Masterprogramm Integrated Natural Resource Management an der HU und schreibt ihre Masterarbeit zu Umweltmigration in der Türkei. Sie hat den Ausbildungszyklus 2016/17 abgeschlossen und ist seit 2018 als SHK in der Geschäftsstelle beschäftigt. Im Vorstand widmet sie sich dem politischen Selbstverständnis, der Öffentlichkeitsarbeit und der Vernetzung.

Julia Lubomirska

Julia ist seit 2018 Mitglied der RLC Berlin und berät seit 2019 in einer Unterkunft in Schönefeld u.a. auf russisch. Von 2014 bis 2017 studierte sie Business an der Australian Academy of Commerce, in Sydney. In Berlin studiert sie derzeit Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität.

Lea Lüdemann

Lea hat im Bachelor Sozialökonomie studiert – ein interdisziplinärer Studiengang bestehend aus Recht, VWL, Soziologie und BWL. Ihr Schwerpunkt war VWL, weshalb sie sich für ihren aktuellen Master International Affairs entschieden hat, der eine Schnittstelle von Politik und Wirtschaft darstellt. Dort beschäftigt sie sich unter anderem mit dem Völkerrecht und Klimaflüchtlingen. Das führte sie auch zur Refugee Law Clinic und dem Ausbildungszyklus, welchen sie im Oktober 2019 begonnen hat.

Max Rütsche

Max hat den Ausbildungszyklus der RLC 2016/17 abgeschlossen. Seit 2019 ist er in der Beratung aktiv, seit 2020 im Vorstand.

Leonie Steffen

Leonie ist Gründungsmitglied der RLC Berlin und seitdem im Verein aktiv. Im Jahr 2015 wechselte sie in den Vorstand und war im Jahr 2019 Co-Vorsitzende des Vereins. Sie hat von 2013 bis 2018 Rechtswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin studiert und währenddessen den Aufbau des Ausbildungszyklus begleitet und die Kooperation mit den anderen Humboldt Law Clinics betreut. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Juristischen Fakultät.

Clara Teuber

Clara hat das erste juristische Staatsexamen abgeschlossen und studiert im zweiten Semester im Master „International Human Rights and Humanitarian Law“. Nach Abschluss des Ausbildungszyklus 2018/19 bei der RLC Berlin, ist sie seit Anfang 2020 Teil des Beratungsteams in Neukölln.

Sprich darüber, dass tausende Menschen noch immer keinen Zugang zu Recht haben!

Teile unsere Posts auf Facebook, Twitter & Instagram!

  • Facebook
  • Twitter